Installation von Ursula Rausch Bärwend

Die Figuren der Künstlerin Ursula Rausch Bärwend leben auf wundersame Weise. Sie versprühen den Charme
von originell interpretierter Industrieästhetik und wirken dabei weder konform noch altmodisch.

Jedes ihrer Wesen hat eine Persönlichkeit. So liegen und stehen sie vor einem: Teils solo, teils händchenhaltend als Päärchen oder in Gruppen einander zugewandt. Ihre trotz Rost in quicklebendige Kreaturen transformierten Körper verraten vielleicht noch so manches von den Überresten ihrer ursprünglichen Herkunft. Zu Körperteilen transzendierte Bauteile wie Schrauben, Bleche, Verbindungsteile, Stangen, Rohre, Schrauben, Muttern, Griffe, Schilder, Laschen und Schaltelemente wurden rekombiniert. Vielfältig umfunktionierte Geschöpfe wuchsen im Lauf der Jahre heran.

„Jede dieser Figuren bin ich. Das ist wie eine Maskerade aus meiner Vergangenheit.“

Sie blicken dem durch den Figurenpark wandelnden Besucher fröhlich, frech, schockiert, entsetzt oder belustigt entgegen.

Eine Vielfalt der Ausdrucksformen wird in dieser Parade der metallischen Maschinengestalten dargeboten, als seien sie dem Film Robots der Blueskystudios entsprungen. Es ist, als würde man eine vergessene Sphäre betreten, wo sich animierte Relikte der Mechanik zu einer fröhlichen Präsentation versammelt haben, um den Menschen mitzuteilen: „Hallo! Wir sind auch noch da. Wir haben viel erlebt und viel zu erzählen.“ Mehrere dieser Wesen haben Namen und Ursula Rausch Bärwend kann kleine Anekdoten zu Details aus deren Erscheinungsbild preisgeben.

Die Künstlerin hat an der Installation über mehrere Jahre hinweg gearbeitet.

Am 26.9.2015 ab 15 Uhr findet die Finissage statt.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

-Ubahnlinie 6 bis Freimann und dann zu Fuß
-oder Ubahnlinie 6 bis Kieferngarten,
-zu Fuß oder Bus 140/171 bis Paul Hindemith-Allee
-erreichbar von drei Seiten aus:

  • von der Edmund-Rumpler-Straße zwischen Zenithhalle und Kesselhaus hindurch über das Flohmarktgelände
  • von der Maria-Probst-Straße hinter dem Sozialbürgerhaus neben dem Skatepark über die Wiese durch zwei offene Zäune
  • von der Maria-Probst-Straße aus über das Flohmarktgelände an den Baucontainern vorbei

Bitte bringen Sie Essen, Trinken, Besteck und Sitzmöglichkeiten (wie bei einem Picknick) mit, es wird dann dort zu einem gemeinsamen Buffet zusammengestellt.

Die Bestandteile der ausgestellten Skulpturen sind gleichzeitig Puzzlestücke der Historie der Bahnbetriebswerke.

Die Offenheit des Präsentationskonzeptes steht für das Prinzip, daß jedeR KünstlerIn sein kann.

Die Geländestruktur wird sich ab Anfang Oktober 2015 durch einen Teilabriß als Grundlage zur Errichtung eines Baumarkts deutlich ändern.

In die riesigen Hallen des ehemaligen DB-Ausbesserungswerks wurden bereits an der Südseite neue Fenster eingebaut und die Überdachung wird restauriert.

Zukunft der ehemaligen Dampflokrichthalle a.k.a. Ausbesserungswerk :

„Im nördlichen Teil der Halle ist ein Baumarkt geplant, in dem restlichen Gebäudekomplex soll ein Oldtimer- und Sportwagen-Zentrum unterkommen. Südlich der Halle entsteht ein „Campus für Innovation und Forschung““

(Zitat Landeshauptstadt München/Referat für Stadtplanung und Bauordnung)

Webseite: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Stadtplanung-und-Bauordnung/Projekte/AW-Freimann.html

Einige Links mit Informationen und Bildmaterial zur Geschichte des denkmalgeschützten Bauwerks:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ausbesserungswerk_M%C3%BCnchen-Freimann

http://www.freimann-froettmaning.de/Freimann___Frottmaning_-_Orte/Ausbesserungswerk/ausbesserungswerk.html

http://www.freimann-froettmaning.de/Freimann___Frottmaning_-_Orte/Ausbesserungswerk_Halle_24/ausbesserungswerk_halle_24.html

http://www.bahnbilder.de/name/galerie/kategorie/Deutschland~Bahnbetriebswerke~Ausbesserungswerk+Munchen-Freimann.html

Vergangene Kunstprojekte an diesem Ort:

Environment von Dompteur Mooner im Rahmen der Kunstinterventionen im öffentlichen Raum „1914 – 2014: Die Neuvermessung Europas“

Das Kunstprojekt UTOPIA TRIATHLON ludt ein, sich mit der Geschichte des Geländes und der Halle während der Weltkriege zu befassen. Zu Beginn des 1. Weltkrieges wurde das Gelände von den Krupp-Geschützwerken benutzt, um Lokomotiven herzustellen und zu warten. Zu Hochzeiten wurden 900 Dampfloks im Jahr von bis zu 4000 Arbeiten gefertigt.  Auf der Tour, die man sich zum Großteil selbst erschließen musste, fand man Räume vor, die manipuliert, verfremdet und neu zusammengesetzt waren.

_________________________________________________________________

…..und hier noch einige weitere Impressionen der Installation:

Advertisements

Vorherige ältere Einträge

Follow Unsensiblo Chamäleon am Rand der Blogosphäre on WordPress.com

Schlagwörter

1pixelgifs abzählbarkeit affiliate marketing Agrogentechnik AI akribisch allgemeingültig altenpflege ambulante wohnungshilfe animal liberation animal rights animal testing anonym anordnung antipsychiatrie antispe antispeziesismus arama motoru art artenschutz article spinning artificial intelligence assoziation assoziationen assoziationsnetz assoziogramm aufmerksamkeitsökonomie ausdruckswolke automation backlinks bakteriologie barrierefrei BASF behindert behindertengerecht behördenlabyrinthe bekannt beliebt benutzerfreundlich benutzeroberfläche betriebswirtschaftslehre bezirkssozialarbeit bilder bot botanik botfutter bots brückenseiten celebrities cloaking cluster communities cookie-stuffing crawler datenhandel datenklau definitionsmacht design detailliert detailversessen diagramme dirty money disability disgenderbility domagkateliers domagkstraße doppeldeutig ecology ecología edgerank EDV eineindeutig english entmündigung epidemiologie ergonomie error español exakt facebook facebook design fach fehler Filz finanzkrise finanzmathematik flins floskel forensik foto fotografie français freiheit freiheitsberaubung fvwmcrystal fächer geld gemeinsamkeit genau gendreck weg Gentechnik Gentechnologie gentrifizierung gesamteindruck gesinnungsjustiz gestik gesundheit gitter GMO google-bowling grml gruppe gruppen guerilla marketing GUI Gustl Mollath hacking hartz4 heilpraktiker heteronym hidden text holonym homonym hrvatski hubs humor hype hyperonym hypertext hysterie häufigkeit Immobilien München Immobilienspekulation infektiologie influence marketing infografik information retrieval inlinks inspiration Installation interpretierbar invisible div italiano jugendschutz justizirrtümer Kampagnen gegen Tierversuche kategorie kategorien kennzeichnungspflicht keyword density KI klasse klassifikation knebel knete knoten koexistenz kommunaler wohnungsbau kommunales Wohnungsbauprogramm kommunalreferat konsens kontext korrelation korruption kreativ kräuter kulturjurte kunst kunstgeschichte kybernetik käfige künstlerkolonie künstliche intelligenz Leerstand linguistik linkbaits linkfarm linkjuice linkköder linktausch linux liste lobbies Lobbyismus lyrik machinetranslation marke marken markieren markierungen massenmedien medien medienpädagogik medizin mehrdeutig meronym metasuchmaschinen metatags Mietwucher migration mikrobiologie mikroorganismen mime mindmap mißverständlich monachium monaco di baviera money Monsanto moral Moteur de recherche motore di ricerca munich music musik muster münchen münchen antisozial münih nachhaltigkeit naturheilkunde naturheilverfahren naturmedizin naturschutz navigationsmuster nederlands netze no gmo nächstenliebe obdachlos obdachlosigkeit oberbegriffe objekt Objekte ohnmacht online-banking ordentlich ordnen ordnung orientierungssinn page hijacking pagerank panikmache pantomime parasite hosting parse patente patte pauschalurteil pflege pharmakartelle pharmakritik photographie phrase pictures pingelig pinkepinke poesie politics polski popularität populismus populär Português PR priorität privat privatsphäre propaganda präsentation präzise psychiatrie qualität qualitätsanalyse qualitätskriterien rampen ranking recherche rechtsbeugung redundanz referrer-spamming regal regale relevanzkriterien religion ressourcen ressources risikomedikamente roboter robotik robots robots.txt română safety satire schattendomain schlösser schwammig schwarm Schwarmintelligenz scraper sites searchengine search engines security Seilschaften SEO SEO und Ethik sicherheit signifikanz skulptur sorgfältig sorten sortieralgorithmen sortieren sozial sozialorientierte hausbewirtschaftung sozialpädagogik sozialreferat sozialwohnung spam spamdexing spaziergänge speziesismus sphäre spider sprachsynthese stadtplanung stapel stop animal testing stop monsanto struktur studieren suchen suchmaschinen suchmaschinenoptimierung suchmaschinenverzeichnisse sybil attack synergie synonym systematik tagclouds tags term terminologie textur theodizee theologie tierbefreiung tiere tierleidfreie produktion tierpark tierquäler tierquälerei tierrechte tierschutz tierversuche tierversuchsalternativen traffic trend trendwolke trustrank Türkçe ufo UI ungerechtigkeit uni universität unordentlich unscharf usability user-agent UX vegan vegan action vegetarismus verallgemeinert verpackungsverordnung verschwommen verwertbarkeit video vip virologie wald wanderer webcrawler webdesign wert wertigkeit wikipedia Wikipedistik wirr wirtschaftsethik wohnraumförderungsgesetz wohnungslosen-hilfe münchen wohnungsnot wortfeld worthülse wortnetz wyszukiwarka zaster zensur zoo zufall zusammenhänge zwischennutzung zäune Ärzte gegen Tierversuche öffentlichkeit ökologie ökosponsoring suchmaschinen Српски русский العربية

Schluß mit Lebensmittelverschwendung

Rettet den Regenwald e.V.

waldportal

animals united

Parkschuetzer

parkschuetzer.de

no cruel cosmetics

world animal net

KLIMARETTER.INFO

Ärzte gegen Tierversuche

go cruelty free

coica

tierrechte

writers in prison / PEN

benefind

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

Gegen Tierversuche an Münchner Hochschulen

%d Bloggern gefällt das: