meine hoch geschätzte social bookmarking firma (die älteste ihresgleichen) bleibt in der entwicklungsphase seltsam still und düstere trendwolken verblassen


oneview wartungsarbeiten

oneview_will_nich

bald ist es also so weit: das älteste social bookmarking portal oneview bekommt ein neues design .

ich warte schon seit einiger zeit gespannt darauf.

hier meine vorschläge auf oneviews facebook-seite:

**********************************
*Aktuelle Beiträge anderer Nutzer*
**********************************
Sensiblo Chamäleon
durch das erneute hochladen meiner bookmarks.html um meine social bookmarks zu aktualisieren, sind aus sicht meines userprofils (scheinbar?) tausende tags, kommentare, ergänzungen, bewertungen verlorengegangen die ich in monantelanger arbeit erstellt hatte. sind die noch zu retten ? (in der unten verlinkten trendwolke teilweise noch da ?!?) ich brauche für das erneute taggen ca. 5 wochen wenn ich 700 die woche schaffe. ::::möglich::::: außerdem hätt ich noch ein paar anregungen für zukünftiges design: alle tags bitte automatisiert in 100 sprachen übersetzt ; die trendwolke in 3D a la cumulus/blogumus (c) roy tanck falls das nicht zuviel CPU bei UserIn verbrät ;
22. April um 14:07

mehrsprachige trendwolke
diese oneview trendwolke soll in 8 sprachen (zuerstmal) aufscheinen…… also muß ich die folgenden links in das javaskript des widgets basteln f…
22. April um 14:08 · Gefällt mir ·

nuvola tendenza bulut

22. April um 14:09 · Gefällt mir ·
wörterwolken visualisieren häufigkeit suchmaschinenverzeichnis
social infographics – visualisieren von sozialen netzwerken
ich bin ein mensch der trotz der detailverliebtheit (manische blogger kennen die detailversessenheit) immer wieder gern den gesamtzusammenhang sieht, das große ganze nicht aus den augen verlieren …
22. April um 14:12 · Gefällt mir ·

oneview Hallo Sensiblo Chamäleon vielen Dank für deine Anregungen. Dein upload-Problem werden wir an die zuständige Stelle weiterleiten. Bitte sende uns doch noch eine Email an team@oneview.de damit wir deine Emailadresse haben, um dich zu kontaktieren. Viele Grüße
22. April um 14:43 · Gefällt mir nicht mehr · 1

Sensiblo Chamäleon hallo. ich habe euch den obigen kommentar auch schon per kontaktformular über mein oneview profil geschickt . auch viele grüße .
22. April um 14:45 · Gefällt mir

Sensiblo Chamäleon momentan bin ich wiedermal am aktualisieren der trendwolke. mail an team@oneview.de auch geschickt. weiterhin viel erfolg beim weiterentwickeln eures zukünftigen designs.
Gestern um 07:36 · Gefällt mir

oneview maintenance8112012

meine zukünftige aus 3000 links bestehende oneview-trendwolke könnte zukünftig
3D sein, in 800 sprachen automatisch übersetzt werden
und sich drehen und wenden lassen wie
die cloud von roy tanck, der cumulus für wp erfunden hat ,
sollte halt nich zuviel CPU leistung verbraten bei userin,.

oneview könnte außerdem viel von secondlife lernen was 3D styles, design, interaktivität, userexperience betrifft

hier der webauftritt von oneview auf facebook

schade, dass von dem alten trendwolken-design nicht mehr viel übrig ist, hier auf dem bild nur noch eine kärgliche spur per web archive.

trendwolke 2010 februar in waybackmachine capture

( auf den original trendwolken waren stärker frequentierte tags grösser )

das trendwolken-design machte den ästhetischen reiz der alten oneview seite aus !

blog oneserv über das sterben der bookmarkdienste

—————————————————————————————————————–
vage vermutungen:

möglicherweise hängt es auch ein bißchen von der finanziellen beteiligung der
dumont schauberg gruppe
ab ?

Dumont-Schauberg beteiligte sich immerhin an oneview und befindet sich im selben Glaspalast, dem Neven DuMont-Haus.

auch wenn sich das mit einer anderen oneview adresse anders verhält

oneview  business in köln

was sich da zwischen den Herren Niggemeier und Dumont abgespielt hat (und zum Rücktritt von Konstantin Neven Dumont geführt hat) sorgte doch für einen kräftigen medialen Wirbel im elektronischen Blätterwald: „Einer der wichtigsten Medienmanager Deutschlands gibt über Monate in Stefan Niggemeiers Blog unter einer Vielzahl wechselnder Pseudonyme eine dreistellige Zahl von teils irren Kommentaren ab“

„Nun warf er mir vor, verbale Gewalt zu üben und wie »Bild« und RTL 2 zu arbeiten; gezielt mit Falschaussagen zu operieren; andere Menschen zu diskreditieren und skrupellose Methoden anzuwenden; ungern Fragen zu beantworten; ausschließlich und mit beinahe jedem Mittel den Ruf ganz bestimmter Menschen schädigen zu wollen; die Welt in schwarz und weiß einzuteilen; den Bundespräsidenten einseitig hochzujubeln; Naturheilmittel verbieten zu wollen; Chemie zu bevorzugen; gegen eine Initiative für Kräuter vorgehen zu wollen; genauso verlogen zu sein wie alle Anderen; Konstantin Neven DuMont zu Unrecht zu diffamieren; Tatsachen zu verdrehen; ein »Menschenrechtsverachter« zu sein; Konstantin Neven DuMont substanzlos zu diffamieren; fast alle politischen Meinungsbildungsprozesse völlig unbeeindruckt an mir vorbeiziehen zu lassen; mich über die Umverteilung von Arm nach Reich kaputt zu lachen; noch nichts Substanzielles vorgetragen zu haben; von der FAZIT-Stiftung, dem Eigentümer der FAZ, »versaut« worden zu sein; gegen Thomas Knüwer hetzen zu lassen; Konstantin Neven DuMont mit der Einrichtung »diverser Sandkästen« diskriminiert zu haben; »schwachsinnige Attacken« gegen SZ und FR zu führen; mich an der Diskreditierung vermeintlicher Wettbewerber der FAZ zu ergötzen und dafür von den »Brüdern der FAZIT-Stiftung« mit »dicken Schecks und irgendwelchen stupiden Preisen« bezahlt zu werden; der »Steigbügelhalter« der FAZ zu sein, die wiederum der Steigbügelhalter der Axel-Springer-AG sei; konstruktive Lösungsvorschläge zu hassen; einer der größten Lobbyisten zu sein und mich gegen beinahe jeden Fortschritt zu wehren.

Teilweise simulierte der Kommentator ganze Dialoge, in denen sich seine verschiedenen Identitäten miteinander unterhielten und gegenseitig bestätigten. Er kündigte drohend an, dass »zahlreiche investigative Recherchen« meinen »Machenschaften« auf der Schliche seien. „

Die Haltlosigkeit von Dumont-Schauberg .

die verlorene Ehre der Katharina Blum des Stefan Niggemeier

Medienradio Podcast über Stefan Niggemeier

Focus: Kommentar-Affäre : Dumont schlägt zurück

und prompt wartete während der Zeit, wo ich diesen möglichen Zusammenhängen nachging, ein Buch von Alfred Neven Dumont in der Gasteig Bibliothek / Abteilung Belletristik an erlesenem Platz ganz vorn auf dem Präsentierteller der Neuerscheinungen: „Vaters Rückkehr“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: