Zufall


wenn ich die zahlen vom
ziehungsarchiv
als transparente ebenen in 3168 transparenten lottoscheinen übereinanderlegen würde,
würde ein muster aus häufigkeiten, das ich als grundlage für eine fragwürdige
„geheime lottoformel“ nehmen könnte, entstehen.
(nach der auch hier in diesem blog mal gesucht wurde, das hab ich an den wp stats gesehen).
die zahlen selber könnten auch als berechnungsgrundlage dienen
nur: die mathematik selber ist sehr rein und sehr schön und harmonisch, unkorrumpierbar, nicht bestechlich,
kaum käuflich, nicht korrupt. und einige menschen sind gerne verspielt.

manche mathematiker haben angeblich an vielen locations in las vegas (und wo noch) hausverbot
viele ehemalige lottogewinner sind im nachhinein ziemlich abgestürzt und verschuldet, weil
sie mit dem gewinn nicht umgehen konnten,

es gibt gesichtserkennungssysteme die genies und „spielsüchtige“ aus bestimmten casinos raushalten…..
artikel von 2002 auf securitysolutions
das findet afroo zu dieser frage
videos zu „face recognition“ + „casino“ auf blinkx

der
casino-blitz
eine eigens vom RVO eingerichtete Buslinie nach garmisch und zur spielbank bad wiessee fährt übrigens (gar nicht so teuer) von der plinganserstraße nähe Harras ab

FILM folge 1 :der physiker und zocker harald lesch philosophiert mit dem theologen schwartz im Kasino Bad Reichenhall über Zufall, Fügung, Wahrscheinlichkeit, Kontingenz, Entropie, Vorherbestimmtheit, Vorsehung
folge 2
folge 3

(zocken schw.: NWB: dsoggä Ýmit Karten spielenÞ Schwetzgn 1984. _ Jidd. zachkenen,
zchoken ÝspielenÞ. Nach BISCHOFF entweder von hebr. zôchêk Ý(Karten) ziehendÞ oder
deutsch ziehen. _ WOLF 6297.)

SIMS1: cheat mit dem user random actions of homeless sims einschalten konnte :string-shift-c und dann fam_test

tja warum schreibe ich das hier ? weil mich das thema zufall (oder auch kreationismus-kritik bzw.gerne von Gott ferngesteuert sein oder sich so vorkommen bzw. auch diskussionen von neurologen die versuchen endokrinologisch eine willensfreiheit zu widerlegen ) in den letzten 12 jahren immer wieder mal interessiert hat.

in bestimmten situationen DARF ich halt keine fehler machen und MUSS hundertprozentig von Adonai Allah Gott Manitu Wakan Tanka dem Großen Geist ferngelenkt sein weil viel zu viel verantwortung an mir dranhängt.
ein kleiner fehler, ein kleines mißverständnis kann was weiß ich wen ins unglück stürzen

(ob du einem kreationisten einen dinosaurierknochen oder einen ammoniten in die hand gibst oder ihm den marmorboden in den riemarkaden, wo es von 140 millionen jahre alten versteinerungen und ammoniten wimmelt, zeigst, spielt jetzt hier eine untergeordnete rolle)

außerdem die tatsache daß ich durch eine zufallsbegegnung zweier menschen in einem zugabteil entstanden bin.

exkurs : ubahnabteil X hält an einer bestimmten Stelle ich steige ein wo ich am bahnsteig stehe und begegne dort bestimmten leuten denen ich näher bin als den leuten in den anderen ubahnabteilen,
d.h. hier wird die Häufigkeit der Begegnungen mit bestimmten Menschen erhöht, von mehreren Faktoren beeinflusst.
wer setzt sich gerne wo hin, wer steht lieber, wo bin ich als die ubahn einfährt usw.

vielleicht auch daß sich die schönheit der bewußten und planmäßigen schöpfung in der geometrie der kristallinen phase oder den nicht zufällig ganzzahligen verbindungsverhältnissen in der chemie oder der geometrie der schneeflocken, in der harmonielehre in der musik zeigt.

(auch am beispiel nada brahma – die welt ist klang )

ZUFALL

Zufall du hast mir das leben genommen und gegeben
Zufällige Todesursachen, nicht determiniert
die Beliebigkeit der Infektionen
Willkürliche Autounfälle (z.B.Suchmaschinenabfragen 2007 mit den begriffen „unfall+zufall“)
wahllose Krankheiten
Wahllosigkeit der Sozialisation an beliebigen Orten
die Willkür deiner Schicksalsschläge
irgendwas
irgendwie
irgendwo
mit irgendwem irgendwohin

durch die zufällige begegnung meiner eltern in einem zugabteil bin ich jetzt da.

wenn du die moleküle eines menschen in einer kiste 1 milliarde jahre lang schüttelst,
entstehst du?

hitze, entropie, teilchenbewegung, chaos:gas (also wieder teilchenbewegung),gähnen

nicht zufällig gehen vom feuerbringer blog, hier am aktuellen und hochinteressanten beispiel eines artikels über aids-leugner, und auch bemerkenswert wie kreationisten versuchen ihre kommentare reinzumogeln und dabei sogar ihre literarische form verändern
, viele links
zu erstklassigen atheistischen wissenschaftlern (ich habe nachsicht mit diesem mitzwanziger Blogger. er kann es in seinem alter noch nicht besser wissen und übe vergebung. respekt vor der detaillierten recherchearbeit die er leistet)

und mein leicht ironischer kommentar auf die frage „wer hat den größeren“ neulich:

die größe der paulskirche vor dem hintergrund des DOMs:

eindeutig: GOTT HAT NATÜRLICH DEN GRÖSSEREN. wer denn sonst

ganz eindeutig! evolutionsbiologie und schöpfungslehre stehen nach wie vor in keinerlei widerspruch wie ich vor vielen jahren schon gesagt habe.

UNMÖGLICH DASS WIR OHNE GOTT ENTSTANDEN SEIN SOLLTEN.GOTT TRÄUMT UNS JETZT DAGEGEN KÖNNEN WIR WENIG MACHEN.

Welcher Evolutionsbiologe würde sich folgendes auf den Grabstein schreiben:

„hier ruht XYZ. natürliche Auslese eben. tja,Selektion und Mutation. Pech! Ruhe in Frieden.“

im folgenden eine Liste von Mathematikern und Physikern die sich mit Chaosmathematik im näheren und weiteren Sinne beschäftigt haben:

Demokritos
Laplace
Pascal
Bernoulli
Gauss
I.Stewart
H.G.Schuster
D.Ruelle
M.Wehr
Poincaré
Kolmogorov
H.Scheingraber
G.Morfill
Hilbert
Frege
G.Wunner
Mandelbrot
R.Worg
R.v.Woldeck
Ljapunov
J.A.Yorke
C.Grebogi
E.Ott
Chaitin
Cvitanovic
Ekeland
Börtzler
M.Born
N.Bolz
Peitgen
Maxwell
O.E.Rössler
E.N.Lorenz
H.Hermes
J.Gleick
T.-Y.Li
Galton
Shannon
Hartley

auch kein zufall daß ich 1998/99/200X in weizenbaums und enzensbergers und sabine groß` tradition an einem selbergeschriebenen BASIC7.0 programm, einer Pseudo-KI (einem elektronischen therapeuten der von einem RNDalgorithmus erzeugte sätze als lebensweisheiten von sich gibt inklusive einer mittels desselben algorithmus erzeugten grafik) mit selbergeschriebenem RANDOM-algorithmus viele monate bis jahre verbracht habe.

(VORSICHT WORTSPIEL auf jeden fall habe ich zufälligerweise für den fall des falles) 1998 bis 2003(?) rum eine zeitlang an einem ECHTEN zufallsgenerator geschrieben: die time-variable als grundlage für einen mit einem pseudozufallsgenerator generierten pseudozufälligen wert von RND(TI) wird dadurch umgangen daß
mit hilfe des SLEEP (zufällige zeit lang) befehls der comp nach einer pseudozufälligen zeit aufwacht und dann nochmal rechnet und dann nochmal dasselbe. ich kann den sourcecode nicht hier abdrucken weil ein schimmelpilz mir die tastatur des kommodore128 blockiert hat
wenn ich beim konrad nicht das adapter find mit dem ich die 1571 floppy von 6poligen stecker auf USB
an PC hängen kann hol ich mirs beim CCC muc oder löts selber.
es nervt . für die buchstaben „DLOAD“ muß ich derart heftig reinhacken mit dem finger das hört sich furchtbar an. unangenehm.
ächz ich hab den original sourcecode doch noch ausgraben dürfen mit
DLOAD“?????ZUFA???* weil die tasten für „ECHTE“ und „LLS*“ nicht gingen.


1 C=RND (RND(-TI))*10 :printC
2 sleep c
3 REM zitterpartie
4 sleep (rnd(-ti)))*100
5 a=(rnd(-ti))*100
6 print a
7 a=int(a):print a

seltsamer code …..

und NOCHMAL zu dem roman „the dice man“ von george cockroft WÜRG ich hab angst vor diesem SF buch bekommen (wie blöd und krank! angst vor einem papierbündel! aber vor dem wegwerfen hab ich das noch besoffen ausdiskutiert oder so)
und es zusammen mit „snow crash“ ganz tief in eine mülltonne gesteckt zu dem ekligen grind rein.
Der Science Fiction Roman von Gilles d’Argyre (Gérard Klein) „Die Herrschaft des Zufalls“ , in dem Stochastokraten in einer robotergestützten Stochastokratie regieren (nach dem Prinzip des Zufalls werden die Herrscher nach dem Prinzip der Lottoziehung ausgelost) ist mir auch etwas zu brutal geschrieben, d.h. ich kann es in empfindlichen Stunden nicht lesen weil meine blühende Phantasie so stark ist daß ich in dem Moment des Lesens in der Geschichte lebe und mitleide.

gödel hat auch nicht an zufall geglaubt

Randomsurfer-modelle um pageranks zu ermitteln

wann wurde darwin atheist:
nachdem seine tochter gestorben war?

zefix, muß ich nochmal über den hier relevanten unterschied zwischen weissagung und wahrsagung mit bestimmten zitaten aus dem alten und neuen testament referieren ?
seh ich momentan nicht ein

verspielt auf boarisch faspuit

um einer der objektiven wahrheiten näher zu kommen müßte ich eine ganze enzyklopädie hier reinverlinken

also fangma mal an damit
nachdem dieses italienische dorf die 135 bekommen hat: suchmaschinenergebnisse verkünden noch :135 millionen jackpot wieder nicht geknackt

karolinenplatz lotto-bayern

bayernLOS sponsoring

lotto sponsoring

glücksspielsteuer sponsoring

lotterie sponsoring

bibel glücksspiel

werner gitt

Gitt, ehemaliger Leiter der Datenverabeitung über zehn gefahren der theistischen evolutionslehre

heukelbach über „plan oder zufall“

ab hier „lohnt“ sich weiterlesen nicht mehr
__________________________________________________________________________________
dringende änderungen schießen mir kurz nach dem veröffentlichen der zigsten korrektur dieses artikels durch den kopf:
„was hab ich nur genau gesagt als ich vor 2 jahren mit blaulicht vom konrad für 5 euro auf dem kopf nachts vor der tür des bundes für geistefreiheit rumspazierte…..(?) war das was mit atrott ?“
weblog 25.11.november.2007
das interessante an atrott, dem gründer der gesellschaft für humanes sterben, sind auch seine eltern (vater pfarrer mutter juristin) und seine laufbahn (begabtenabitur, wissenschaftliche hilfskraft an der münchner uni,studium philosophie,soziologie,politologie,projektmanagement,luftrettung, eine irre karriere) ich weigere mich immer noch jesus als zuhälter und verbrecher zu sehen! jetzt wird mir klar warum mir das schild „1870 bund für geistesfreiheit“ so ins auge sprang bei mehreren spaziergängen. und meine spontanperformance da neulich (kaputtes blaulicht vor den mond gehalten um aus dem haus kommende leute auf geistesfreiheit zu testen oder altes system einfach mal hingehen und eindrücke sammeln und athmosphäre auf mich wirken lassen) ich WEISS daß es gott gibt und dass wir ohne gott nicht da wären, ich kann trotz sehr vieler probleme über die unzähligen wunder staunen. ich liebe gott! liebt gott mich? bin ich mir manchmal nicht sicher weil gutorganisierte kräfte diese beziehung immer wieder untergraben wenn ich jetzt mal an die tausenden diskussionen in meinem leben über bibelstellen und theologischen fragen zurückdenke fällt mir ein: es geht! alle religionen und geistesströmungen haben einen gemeinsamen nenner. und gott liebt uns alle!

„wemma sich überlegt daß im buch jesaja jesus schon angekündigt wird“
„die präkog erlebnisse meines lebens die beweisen daß es raumzeitübergreifende strukturen gibt noch mit rein ?“

und ich schweife leider noch weiter ab:

da wäre mal eine analyse des prinzips „unbekannte beleidigen, um blogtraffic zu erhöhen“ (ähnlich antiwerbung) fällig: funktioniert das wirklich ? wie schäbig, wer macht denn sowas primitives und stilloses im jahr 2010 noch! unvorstellbar! ich habe angst davor daß die leute die diesen link hier jetzt anklicken nicht mal ironie geschweige denn zynismus verstehen.

ich kann und will als mensch nicht gegen die perfekte Göttin anschreiben,
ohne die hier nichts und niemand existieren würde,
aber gegen bestimmte ekelhafte Denkmuster von Christen wie zum Beispiel
-das unkritische verherrlichen eines mannes namens luther der nicht nur reformatorisch sondern auch frauenfeindlich, antisemitisch, behindertenfeindlich war und krieg gut fand
-das polarisieren,
-das sich selber als gerettet, gut, fromm, auf der sicheren seite darstellen und die per definitionem des jeweiligen gehirnwäschezentrums als solche festgelegten „sünder“ als auf der „bösen seite“
-das sich berufen auf brutale und menschenverachtende bibelstellen
-das Verteufeln
-das Sündenbockritual ,
-die homophobie,
-den speziesismus,
-die prüdheit,
-die lustfeindlichkeit bis körperfeindlichkeit,
-das ängstliche sich zurückziehen in ein auswendiggelerntes denkgebäude aus bibelzitaten mit querverweisen
-das fromme von feindesliebe und nächstenliebe quasseln und das gegenteil praktizieren

SCHON.

ergänzende quellen:
____________________
Wahrscheinlichkeitsrechnung : Ist es leichter, eine Freundin als eine außerirdische Zivilisation zu finden?

warum heißt die bekannte arbeitsspeichereinheit für computer RAM RANDOM access memory

kritik an richard dawkins‘ buch „das egoistische gen“ (evolution als mutation und zufällige selektion) in blogartikel „survival of the sickest“
Franz M. Wuketits : „Naturkatastrophe Mensch“

 

________________

 

http://projectalea.com/

Project ALEA is a public performance and a social experiment, where the participants are both actors and audience, acting alone and upon each other. Each activation of Project ALEA lasts one week, and centers around one city. During the activation, each participant is given 2-4 orders per day, chosen for her alone – and completely at random – by our computerized system. The orders are sent via SMS, email, or viewed here on the site. They fit into the participant’s normal daily routine, interrupt it and enrich it.

 

_____

„Marco Wehr- der Schmetterlingsdefekt“ und die Kritik an Wehr:

Teilnehmer an der Schmutzkampagne gegen SOKO Tierschutz

seine Falschaussage in der FAZ („Hirn am Pranger“)

führte zu einer Rüge des Presserats.

Wikipedia in diesem Fall wiedermal POV…..

Wehr hat keine Probleme mit sadistischen Affenversuchen in Göttingen und Tübingen…..

Kann so jemand Relevantes zur Chaosforschung beitragen?

https://m.facebook.com/sokotierschutz.ev/photos/a.195648127226163.1073741833.162271687230474/282516701872638/

„Nach peinlichem pro Tierversuch Artikel –
FAZ rudert zurück und veröffentlicht Richtigstellung

Nachdem ein „Gastbeitrag“ in der FAZ auf unseriöse Aussagen von Kriminellen zurückgriff, um SOKO Tierschutz in ein möglichst schlechtes Licht zu rücken, hat die FAZ nun unsere Stellungnahme veröffentlicht. Die FAZ hat endlich auch gemerkt, dass der Artikel nicht einmal ein Mindestmaß an journalistischen Standards erfüllt und man schon zum zweiten Mal auf einen MPI „Kumpel“ herein gefallen ist. Die FAZ hatte schon kurz nach unserer Aufdeckung einen extrem einseitigen Artikel eines Affenausbeuters des Deutschen Primaten Zentrums veröffentlicht.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: